Marengo Spezialdiäten: Leberstörungen

Graphik Hundeportrait
 

Generelles zur Fütterung bei Leberstörungen

Das Marengo Fütterungskonzept hat sich auch bei leberempfindlichen und leberkranken Hunden schon über viele Jahre bestens bewährt. Zutaten eingekauft in Lebensmittelqualität, keine Beimengung von chemischen Zusatzstoffen und synthetischen Vitaminen sowie artgerechte Rezepturen entsprechen schon den grundsätzlichen Anforderungen an eine stoffwechselfreundliche Ernährung. Zusätzlich bilden die Marengo Leberdiäten, die den speziellen ernährungsphysiologischen Bedürfnissen von leberkranken Hunden angepasst sind, die Basis für eine erfolgreiche Therapie und Regenerierung der Leber. Folgende zusätzliche Punkte finden innerhalb der Marengo Leberdiäten besondere Beachtung:

 

Leckerchen, Trockenfleisch und andere Zugaben

Wenn Sie gerne Belohnungsleckerlis, Trockenfleischprodukte oder Ergänzungen wie Gemüse. Quark etc. zusätzlich füttern möchten, sollten Sie darauf achten, dass das Gesamtnährstoffverhältnis der Tagesration – insbesondere der Rohproteingehalt – bestehen bleibt. Mit anderen Worten: alles, was der Hund frisst, sollte in die Ration eingerechnet werden. Dies ist mit den verschiedenen Marengo Snacks relativ unkompliziert möglich. Gerne sind wir Ihnen bei den Berechnungen behilflich.

 

Leberdiät mit Cura naturalis Leber

Cura naturalis Leber ist ein spezielles Alleinfutter für Hunde mit Leberproblemen aus unserer Diätfutterlinie. Es wird zur diätetischen Unterstützung der Leberfunktion und bei chronischer Leberinsuffizienz eingesetzt. Cura naturalis Leber ist auch geeignet zur Eiweißreduktion bei leberempfindlichen Hunden oder bei Hunden, die in Rekonvaleszenz nach einer OP oder längeren Therapien mit Medikamenten sind. Als Komplettfutter bedarf es keinerlei weiterer Zugaben in Form von Ergänzungsfutter, Calcium etc. Es ist als Trocken- und als Nassfutter verfügbar.

 

Praktische Fütterung

Futtermenge und Fütterungstechnik

Ist Ihr Hund an der Leber erkrankt, muss die Futtermenge – wie bei allen anderen Hunden auch – immer in Abhängigkeit des individuellen Futter- und Gesundheitszustandes, der Bewegungsaktiviät, den Außentemperaturen etc. vom Besitzer einreguliert werden. Es ist bei leberempfindlichen und leberkranken Hunden allerdings vermehrt auf ein angemessenes Gewicht zu achten, um die Leber nicht unnötig zu strapazieren.

Die Futtermenge muss wie bei allen anderen Hunden auch individuell in Abhängigkeit insbesondere des Futter- und Gesundheitszustandes vom Besitzer einreguliert werden. Die passende Gesamtfuttermenge für Ihren Hund entnehmen Sie bitte den Tabellen unter Futtermenge.

Die Gesamttagesration kann – und muss nur in hochgradigen Fällen – auf mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt werden. Bei vielen Hunden, die unter Leberproblemen leiden, ist der Appetit vermindert, so dass eine individuelle Einregulierung unumgänglich ist. Bei schweren Leberaffektionen sollte man, um plötzliche Leberüberlastungen zu vermeiden, erwachsene Hunde 2-3 mal und junge Hunde bis zum Alter von 6 Monaten 3-4 mal täglich füttern, um damit die zu verarbeitende Futtermenge relativ niedrig zu halten.

Wir bieten unterschiedliche Möglichkeiten an, eine Leberdiät durchzuführen (siehe Tabelle unten). Hierbei können Sie auswählen zwischen:

In der Diätphase 1 ist für die Dauer von 6 Wochen eine leicht eiweiß- und fettreduzierte Fütterung angezeigt. Die Diät der Diätphase 1 kann grundsätzlich bei allen Schweregraden von Lebererkrankungen durchgeführt werden, sie sollte aber bei mittel- bis hochgradigen Symptomen bzw. bei akuten Beschwerden auf jeden Fall immer Anwendung finden.

In der Diätphase 2 bzw. der Anschlussfütterung ist eine „normale“ Rationsgestaltung vorgesehen. Sie sollte im Anschluss an eine Fütterung der Diätphase 1 für eine Dauer von mindestens 6 Wochen erfolgen. Sie können in leichten bis mittelgradigen Fällen auch sofort und dauerhaft darauf zurückgreifen.

Sollte die Symptomatik länger anhalten bzw. eine chronische Leberinsuffizienz vorliegen, empfehlen wir eine dauerhafte Fütterung auf Basis der Diätphase 1.

 

Leberdiäten in der Diätphase 1

Erwachsene Hunde Welpen und Junghunde
Variante 1: Marengo Wolfshappen + Marengo Country + Marengo Wellness-Cracker
  • Marengo Wolfshappen + Marengo Country (35% : 65%) + Marengo Wellness-Cracker
  • Marengo Wolfshappen + Marengo Country (45% : 55%) + Marengo Wellness-Cracker
Variante 2: Marengo Bio beef + Marengo Country + Marengo Wellness-Cracker
  • Marengo Bio beef + Marengo Country (35% : 65%) + Marengo Wellness-Cracker
  • Marengo Bio beef + Marengo Country (45% : 55%) + Marengo Wellness-Cracker
Variante 3: Marengo Premium oder Marengo Junior + Marengo Country
  • Marengo Premium + Marengo Country (65% : 35%)
  • Marengo Junior + Marengo Country (65% : 35%)
Variante 4: Marengo Native Way oder Marengo Native Junior + Marengo Country
  • Marengo Native Way + Marengo Country (65% : 35%)
  • Marengo Native Junior + Marengo Country (65% : 35%)
Variante 5: Marengo Classic oder Marengo Junior + Marengo Country + Wellness-Cracker
  • Marengo Classic + Marengo Country (65% : 35%) + Wellness-Cracker
  • Marengo Junior + Marengo Country (65% : 35%) + Marengo Wellness-Cracker
Variante 6: Marengo Bio Complete + Marengo Country + Wellness-Cracker
  • Marengo Bio Complete + Marengo Country (75% : 25%) + Wellness-Cracker
  • Marengo Bio Complete + Marengo Country (85% : 15%) + Marengo Wellness-Cracker
Variante 7: Marengo Ente & Wild + Marengo Country + Wellness-Cracker
  • Marengo Ente & Wild + Marengo Country (70% : 30%) + Wellness-Cracker
  • Marengo Ente & Wild + Marengo Country (80% : 20%) + Marengo Wellness-Cracker
Variante 8: Cura naturalis Leber, Neu: spezielles Diätalleinfutter von Marengo als Trocken- oder Nassfutter
  • Cura naturalis Leber, Trockenalleinfutter
  • Cura naturalis Alleinfuttermenü Leber
  • Cura naturalis Leber, Trockenalleinfutter
  • Cura naturalis Alleinfuttermenü Leber
 

Anschlussfütterung in der Diätphase 2

Erwachsene Hunde Welpen und Junghunde
Variante 1: Marengo Wolfshappen + Marengo Country + Marengo Wellness-Cracker
  • Marengo Wolfshappen + Marengo Country (50% : 50%) + Marengo Wellness-Cracker
  • Marengo Wolfshappen + Marengo Country (60% : 40%) + Marengo Wellness-Cracker
Variante 2: Marengo Bio beef + Marengo Country + Marengo Wellness-Cracker
  • Marengo Bio beef + Marengo Country (50% : 50%) + Marengo Wellness-Cracker
  • Marengo Bio beef + Marengo Country (60% : 40%) + Marengo Wellness-Cracker
Variante 3: Marengo Premium (schlanke und aktive Hunde)
  • Marengo Premium
  • Marengo Premium
Variante 4: Marengo Native Way
  • Marengo Native Way
  • Marengo Native Way
Variante 5: Marengo Classic + Wellness-Cracker (normalaktive Hunde)
  • Marengo Classic + Marengo Wellness-Cracker
  • Marengo Classic + Marengo Wellness-Cracker
Variante 6: Marengo Bio Complete
  • Marengo Bio Complete + Marengo Country (95% : 15%) + Wellness-Cracker
  • Marengo Bio Complete (100%) (schlanke, aktive Hunde)
  • Marengo Bio Complete(100%)
Variante 7: Marengo Ente & Wild + Marengo Country + Wellness-Cracker
  • Marengo Ente & Wild + Marengo Country (85% : 15%) + Wellness-Cracker
  • Marengo Ente & Wild + Marengo Country (90% : 10%) + Wellness-Cracker (schlanke, aktive Hunde)
  • Marengo Ente & Wild + Marengo Country (90% : 10%) + Wellness-Cracker
Variante 8: Cura naturalis, Neu: spezielle Diätalleinfuttermittel von Marengo als Trocken- und Nassfutter
  • bei chronische Lebererkrankungen: Cura naturalis Leber, Trockenalleinfutter
  • bei chronische Lebererkrankungen: Cura naturalis Alleinfuttermenü Leber
  • Cura naturalis Pute, Trockenalleinfutter
  • Cura naturalis Alleinfuttermenü Pute
  • Cura naturalis Rind, Trockenalleinfutter
  • Cura naturalis Alleinfuttermenü Rind
  • bei chronische Lebererkrankungen: Cura naturalis Leber, Trockenalleinfutter
  • bei chronische Lebererkrankungen: Cura naturalis Alleinfuttermenü Leber
  • Cura naturalis Pute, Trockenalleinfutter
  • Cura naturalis Alleinfuttermenü Pute
  • Cura naturalis Rind, Trockenalleinfutter
  • Cura naturalis Alleinfuttermenü Rind

Schlussbemerkung:

Grundsätzlich sind bei leberempfindlichen und leberkranken Hunden unabhängig von dem Schweregrad der Erkrankung diätetische Maßnahmen unumgänglich und bilden oft die einzige Grundlage für eine Regenerierung der Leberfunktion. Ein konsequentes Einhalten der Fütterungspläne, der Verzicht auf ungeeignete, eiweißhaltige Leckereien und Zugaben zum Hundealleinfutter sowie das Vermeiden von belastenden chemischen Präparaten führt in der Praxis oft zu schnell wahrnehmbaren Erfolgen, die eine Gesundung des Hundes ankündigen.

Hintergrundinfos zu Lebererkrankungen sowie weitere Tipps zur Unterstützung von Hunden mit Lebererkrankungen finden Sie auf unserer Website www.tiergesundheit.net unter Hintergrundinfos Leber.

Graphik Löwenzahn

Ausführliche Informationen zu allen Produkten finden Sie im Marengo Shop.

Informationen zur Wirkungsweise von Kräutern, deren Inhaltsstoffe und die positiven Auswirkungen insbesondere in der Fütterung von leberempfindlichen und leberkranken Hunden finden Sie unter Kräuter.

Copyright by Marengo - EnRa GmbH & Co. KG
Aktualisiert Juli 2019

Marengo in den sozialen Netzwerken

Sie möchten mehr Informationen über Marengo erhalten oder würden gern über Aktuelles auf dem Laufenden sein?
Dann verfolgen Sie unsere Aktivitäten in sozialen Netzwerken.
Werden Sie Fan bei Facebook, indem Sie auf unserer Seite auf "Gefällt mir" klicken!
Besuchen Sie uns auf Google+
nach Oben